Hochzeit: letzte Planungen

Jul 5 / Olli und Laura
Es gibt sicherlich noch viel mehr, an das man denken muss, aber zu guter Letzt geht es in unserem letzten Blog nochmal um die organisatorischen Fragen.

Wir widmen uns den Themen der Einladungskarten, der Übernachtung, sowie dem Ablaufplan. Wir haben euch diese Punkte, wie eine kleine Merkliste in  zusammengestellt. So vergesst ihr keine der der wichtigen Fragen, die man sich im Vorfeld stellen sollte.

Die Einladungskarten

Überlegt, ob ihr die Karten selbst gestalten oder jmd. Professionelles beauftragen möchtet. Letzteres liegt natürlich an der jeweiligen Zeit, die ihr zur Verfügung habt und natürlich, nicht zu vergessen, auch am Budget.

Schreibt in eure Einladung
●Wo und wie gefeiert wird.

●Gäste stellen sich oftmals die Frage nach dem Outfit oder nach einem Motto, das obliegt euch. 

● Wann wird gefeiert, wo und zu welcher Uhrzeit. Schreibt auch dazu, ob draußen oder drinnen, nichts ist schlimmer als die Überraschung, bei kaltem Wetter draußen mit kurzer Kleidung zu stehen.

● Auch Geschenkewünsche können auf die Einladung, warum nicht, so können sich eure Gäste darauf einstellen und müssen nicht lange überlegen.

● Übernachtungsmöglichkeiten gehören auch mit auf die Rückseite der Einladung oder sie werden als Extrakarte/Blatt dazu gegeben.

● Schreibt die mögliche Parkplatzsituation mit drauf. Auch die Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist für viele interessant (auch hier eventuell auf die Rückseite)

Übernachtung

Ein wichtiger Punkt:

● Übernachten eure Gäste oder fahren sie heim? Vor allem für Gäste mit weiter Anfahrt empfiehlt sich die Übernachtung vor Ort.

● Benötigt ihr Zimmer vor Ort und wenn ja, wer zahlt die Übernachtung? Oft bewährt, ein bis zwei Hotels in der Nähe der Feier-Location zu kontaktieren, ein Zimmer-Kontingent zu einem bestimmten Preis und zu einem fixen Buchungsdatum zu blocken, dann die Gäste informieren und eigenständig buchen lassen. 
 
● Gibt es am nächsten Tag ein gemeinsames morgendliches Frühstück oder bleibt dies jedem Gast selbst überlassen? Wenn ja, dann schreibt dieses mit in die Einladung.

● Denkt darüber nach, ob ihr als Hochzeitspaar zu Hause schlafen möchtet oder auch im Hotel. Wie kommt ihr als Paar von A nach B?

● Alles ist natürlich eine Frage eurer persönlichen Präferenz – es gibt hier keine allgemeingültigen Regeln. Ihr seid euer eigener Chef und am Ende wird keiner davon ausgehen, dass ihr alle Kosten komplett übernehmt. Überlegt, was euer Budget hergibt.

Macht es so, wie ihr es für euch gut und entspannt findet.

Der Ablaufplan

Findet den für euch perfekten Ablauf.
Nicht alle Traditionen müssen sein und jeder feiert seine Hochzeit ein wenig anders.
Vielleicht nehmt ihr auch einen Wedding Planer in Anspruch, der euch einiges an Arbeit abnehmen kann. Im Internet finden sich zudem etliche Liste mit Vorschlägen für den idealen Abend. Die genaue Zeit hängt auch immer ein wenig davon ab, wann ihr getraut werdet.


Folgende Dinge gehöre auf jeden Fall in euren Ablaufplan:

Wann und wo findet die Trauung statt und wie kommt man danach in die Feier - Location

Gibt es einen Sektempfang? Wann und Wo?


Fototermine sollten so eingebaut werden, dass in dieser Zeit bei den Gästen keine Langeweile aufkommt. Hier gibt es die Möglichkeit kleine Spiele einzubauen oder Kaffee und Kuchen zu servieren oder andere kulinarische Kleinigkeiten. Oder ihr bucht einen kleinen Show-Act oder Entertainer für diese Zeit. 

Wer organisiert Beiträge der Gäste, ihr selbst oder eine Freundin bzw. ein Freund?
Unser Tipp: Gebt in eurem Ablaufplan eine bestimmte Zeit vor (ca. 1,5-2 Stunden), in der diese Einlagen der Gäste stattfinden können. Eure Trauzeugen oder Freunde werden diese dann sehr gut, zu dieser Zeit  organisieren.

Haltet Ihr, eure Eltern, oder die Trauzeugen eine Rede? Das, sollte dann auf jeden Fall im Ablauf vermerkt werden. Ihr könnt dabei den Gästen auch eventuelle Höhepunkte und Zeiten mitteilen. Da kann sich dann jeder darauf einstellen.

Der Hochzeitstanz!!! Wann ?

Die Hochzeitstorte!!!  Wann?


Hier noch einige kleine Hinweise:

- Fahrtwege etc. sollten mit einkalkuliert werden.

- Plant eine Möglichkeit ein, dass eure Gäste in den Wartezeiten eine Kleinigkeit essen und trinken können.

- Überlegt, ob es einen Shuttleservice von der Party-Location zum Hotel gibt oder auch einen Shuttle von der Kirche/Standesamt zum Veranstaltungsort.

-  Nach dem Hochzeitstanz keine großen Programmpunkte/ Unterbrechung, erfahrungsgemäß sind dies Stimmungskiller.

- Wer mehr Sicherheit auf der Tanzfläche möchte, kann gern in unsere Tanzfiguren Mediathek oder direkt in den Hochzeitskurs klicken.


Egal wie, macht euch keinen Stress.
Genießt einfach euren Tag!



Wir hoffen wir konnten euch mit unseren kleinen Hochzeitsblogs ein wenig bei der Planung und Organisation helfen. Habt ihr noch andere Erfahrungen oder Erlebnisse? Teilt sie uns gern mit.

Schöne Grüße an die Füße 
Olli und Laura