Choreografie - oder nicht?

Jun 13
Vor allem bei einem Hochzeitstanz stellt sich nun die Frage, ob ihr euch eine kleine Choreografie überlegt oder ob ihr lieber spontan bleibt. Egal für was ihr euch entscheidet, beides ist vollkommen okay und wird eure Gäste verzaubern. 
Wer auf eine Choreografie verzichtet, kann sich gerne Tipps und Tricks zum "Führen und Folgen" aus unserer Werkzeugkiste holen.
(Klickt dazu auf den Link unter dem Bild.)

Das Wichtigste vorab: Habt Spaß am Finden der Choreografie, es gibt keine Regeln, es ist euer Tanz!
Wenn ihr das Video zur Erklärung von Intro, Hauptteil und Outro bereits gesehen habt, dann habt ihr womöglich schon eine Idee für den eigentlichen Tanz und könnt sofort mit dem Üben loslegen. Wenn nicht, findet ihr auch dieses in unserer Werkzeugkiste unter "Takt und Choreografie".

Beginnt auf jedenfall mit der Überlegung zu einem Intro, welches maximal 30-40 Sekunden sein sollte. Nutzt dazu gern unsere Choreografievorschläge zu den Tänzen im Hochzeitskurs. (Den Link zum Kurs findet ihr unter dem Beitrag.)

Das Intro

  • Wie kommt ihr auf die Tanzfläche?
  • Wie möchtet ihr euren Tanz beginnen? Gemeinsam oder getrennt?

Der Hauptteil

  • Ordnet eure Figuren, in der für euch richtigen Reihenfolge an.
  • Legt fest, wie oft der Grundschritt getanzt werden soll.
  • In welcher Reihenfolge wollt ihr die Figuren tanzen?
  • Bau Wiederholungen ein!
  • Achtet auf Höhepunkte in der Musik. (Vielleicht passt eine Hebefigur gut rein?)

Das Outro

Wie soll euer Tanz enden? Wenn ihr es bereits wisst, dann geht es ab ans Üben, ansonsten lest weiter.
  • Wollt ihr eine Abschlussfigur?
  • Überlegt, ob ihr eine Hebung einbauen wollt.
  • Sollen die Gäste mit eingebunden werden?
Möchtet ihr am Ende nichts Spektakuläres, ist das nicht schlimm. Ihr könnt zum Beispiel nach dem Tanz die Schwiegermutter- und Vater auffordern. Es kann sich aber auch Trauzeugen oder Freunde handeln. Es gibt kein richtig oder falsch! Als Alternative kann man auch alle Gäste auf die Tanzfläche bitten und damit den Abend eröffnen. Habt ihr euch zu allen Punkten etwas überlegt, dann werden eure Ideen vertanzt. Der Blogartikel "Hochzeitstanz üben", gibt euch weitere Anregungen.